SoLa im Haus in Les Bayards
2017

Nun startete unser Abenteuer nach les Bayards. Nach der ersten Nacht war das Chaos in den Zimmern schon riesig, darum machten wir eine Aufräum Aktion. Den Montag begannen wir mit Morgensport und am Vormittag bauten wir ein Piratenkatapult, ein Aussichtspunkt, eine Flagge und zwei Spionagezelte. Danach spielten wir Brenn- und Völkerball und Löffelunihockey. Am nächsten Vormittag machten wir ein Piraten-Fussballtunier. Nach dem Mittagessen suchten wir Naturmaterialien und bastelten damit ein Piratenschiff. Nach dem verdienten Wellnessabend gab es ein feines Dessert. Den Mittwoch verbrachten wir mit unserer 2.Hälfte, den Zeltlern. Wir machten einen Gruppenwettkampf. Am Abend gab es unsere erste Disco natürlich mit den Zeltlern.

Der Donnerstagmorgen startete mit einem Völki. Malen, basteln, bauen und schnitzen stand am Nachmittag auf dem Programm. Am nächsten Morgen mussten wir das ganze Haus blitz blank putzen. Nach dem leckeren Zmittag spielten wir Blachenvolleyball und machten anschliessend eine Wasserschlacht. Wunderschöne Naturbilder entstanden am Freitagnachmittag und der Abend klangen wir mit einer Singrunde am Lagerfeuer aus. Der Sonntag begann mit einem Brunch. Danach ging es weiter mit einer Schnitzeljagt. Am Montag war der verkehrte Blauringtag. Die Mädchen machten Morgensport und die Jungs Yoga.

Wir wurden früh geweckt, da wir zu den Zeltlern gingen. Dort machten wir das 24-Stunden-Spiel. Mit dem verdienten Geld konnte man sich Kleider für das …gesamten Text anzeigen

Nun startete unser Abenteuer nach les Bayards. Nach der ersten Nacht war das Chaos in den Zimmern schon riesig, darum machten wir eine Aufräum Aktion. Den Montag begannen wir mit Morgensport und am Vormittag bauten wir ein Piratenkatapult, ein Aussichtspunkt, eine Flagge und zwei Spionagezelte. Danach spielten wir Brenn- und Völkerball und Löffelunihockey. Am nächsten Vormittag machten wir ein Piraten-Fussballtunier. Nach dem Mittagessen suchten wir Naturmaterialien und bastelten damit ein Piratenschiff. Nach dem verdienten Wellnessabend gab es ein feines Dessert. Den Mittwoch verbrachten wir mit unserer 2.Hälfte, den Zeltlern. Wir machten einen Gruppenwettkampf. Am Abend gab es unsere erste Disco natürlich mit den Zeltlern.

Der Donnerstagmorgen startete mit einem Völki. Malen, basteln, bauen und schnitzen stand am Nachmittag auf dem Programm. Am nächsten Morgen mussten wir das ganze Haus blitz blank putzen. Nach dem leckeren Zmittag spielten wir Blachenvolleyball und machten anschliessend eine Wasserschlacht. Wunderschöne Naturbilder entstanden am Freitagnachmittag und der Abend klangen wir mit einer Singrunde am Lagerfeuer aus. Der Sonntag begann mit einem Brunch. Danach ging es weiter mit einer Schnitzeljagt. Am Montag war der verkehrte Blauringtag. Die Mädchen machten Morgensport und die Jungs Yoga.

Wir wurden früh geweckt, da wir zu den Zeltlern gingen. Dort machten wir das 24-Stunden-Spiel. Mit dem verdienten Geld konnte man sich Kleider für das Piratenfest kaufen. Nach einer kalten Nacht spielten wir Englischen Bulldog. Danach verabschiedeten wir uns mit einem traditionellen Handshake und wanderten nach Hause. Der Donnerstagmorgen verlief streng, denn wir mussten fünf verschiedene Sporttests absolvieren. Am nächsten Tag bereiteten wir uns für die Disco vor. Wir machten coole Drinks und leckere belegte Brote. Nach einem belebten Abend machten wir uns Bettbereit.

Alle waren traurig, da es schon die letzte Nacht war. Dann hiess es alle Sachen packen und aufräumen. Anschliessend machten wir uns wieder auf den Weg nach Sissach. Dort Angekommen, machten wir als Abschluss ein grosses «TschiAi-Ai» und verabschiedeten uns von unseren frisch geknüpften Freundschaften.