SoLa im Zelt in Corcelles
2016

Als wir am ersten Tag ankamen, waren die Podeste für die Spatzen, wie jedes Jahr, schon bereit. Auch das Küchenzelt und das Muelito waren schon aufgebaut. Nach dem Mittagessen bauten wir trotz Schauerwetter die restlichen Sachen auf.

Am vierten Tag waren wir fertig mit dem Aufbau und den letzten Verbesserungen. Wir starteten mit dem Gruppentag: jede Ämtligruppe durfte mit ihren Leitern an eine Stelle gehen, die geeignet war, um eine Feuerstelle zu errichten und einen geeigneten Ämtlinamen auszusuchen. Am Mittwoch wurden wir schon frühmorgens ins Umziehzelt getrommelt, um die Tagesrucksäcke zu packen. Nachdem wir gefrühstückt hatten wanderten wir ca. 1h. Die Destination war das Hauslager. Als wir ankamen, empfing uns das Hauslager mit einem selbstgedichteten Lied. Nach ein paar lustigen Spielen, konnten wir eine Dusche im Haus geniessen. Nach einer kurzen Pause schauten wir den Film ´´Asterix erobert Rom´´. Unser Hunger wurde mit einem leckeren Abendessen gestillt, es gab sogar noch ein Dessert. Dann mussten wir das Hauslager leider auch schon wieder verlassen.

Am Sonntag wurden wir plötzlich von lauter Musik geweckt und so eilten wir ins Muelito. Uns erwartete das Morgenessen und weil Sonntag war, gab es Brunch. Es war sehr lecker.

Am Mittwochmorgen, nach dem Morgenessen, teilten uns die Leiter mit, dass die Häusler auf Besuch kommen. Daher bildeten wir 2 Gruppen, die einen mussten etwas einstudieren. Wir begrüssten die Gäste mit Musik und …gesamten Text anzeigen

Als wir am ersten Tag ankamen, waren die Podeste für die Spatzen, wie jedes Jahr, schon bereit. Auch das Küchenzelt und das Muelito waren schon aufgebaut. Nach dem Mittagessen bauten wir trotz Schauerwetter die restlichen Sachen auf.

Am vierten Tag waren wir fertig mit dem Aufbau und den letzten Verbesserungen. Wir starteten mit dem Gruppentag: jede Ämtligruppe durfte mit ihren Leitern an eine Stelle gehen, die geeignet war, um eine Feuerstelle zu errichten und einen geeigneten Ämtlinamen auszusuchen. Am Mittwoch wurden wir schon frühmorgens ins Umziehzelt getrommelt, um die Tagesrucksäcke zu packen. Nachdem wir gefrühstückt hatten wanderten wir ca. 1h. Die Destination war das Hauslager. Als wir ankamen, empfing uns das Hauslager mit einem selbstgedichteten Lied. Nach ein paar lustigen Spielen, konnten wir eine Dusche im Haus geniessen. Nach einer kurzen Pause schauten wir den Film ´´Asterix erobert Rom´´. Unser Hunger wurde mit einem leckeren Abendessen gestillt, es gab sogar noch ein Dessert. Dann mussten wir das Hauslager leider auch schon wieder verlassen.

Am Sonntag wurden wir plötzlich von lauter Musik geweckt und so eilten wir ins Muelito. Uns erwartete das Morgenessen und weil Sonntag war, gab es Brunch. Es war sehr lecker.

Am Mittwochmorgen, nach dem Morgenessen, teilten uns die Leiter mit, dass die Häusler auf Besuch kommen. Daher bildeten wir 2 Gruppen, die einen mussten etwas einstudieren. Wir begrüssten die Gäste mit Musik und Miraculix verteilte einen Zaubertrank. Nach dem gemeinsamen Mittagessen bildeten wir Gruppen für die Olympiade. Am späten Nachmittag verabschiedeten wir die Häusler.

Der Freitag ist Abbautag und stand ganz im Zeichen der Piraten. In Gruppen spielten wir Schiffli-Versenken, bei welchem durch das Erledigen von Aufgaben Bomben gesammelt wurden, und auf die gegnerischen Schiffe abgefeuert wurden.

Der letzte Morgen im Sola: wir packten unsere Schlafsäcke und Mätteli ein und halfen bei den letzten Aufräumaktionen mit. Nachdem alles aufgeräumt war, machten wir uns auf den Heimweg. Beim Centro angekommen verabschiedeten wir uns herzlich.